Garten Shop
Hochbeet
Pflanzkübel
Frühbeete für Garten
Petroleum Gewächshaus ...
Zimmergewächshaus
Gartenzubehör
Lagertank - Vielzweckfass
Bier brauen
Mosterei
Garten bewässern
Regenwassertank Garantia
Solar Shop
Solar Sets - Garten - ...
12 Volt Solar Sets In ...
Solar Kühltruhe - Gef ...
Solarpumpenkomplettsets
Solarmodul monokristallin
Laderegler
Solar Akku
Wechselrichter WRS Ef ...
Solarkabel
Solar Lampe
Windrad - Windkraft
Solar Photovoltaikanlage
Solarmodul amorph
Sinus Wechselrichter
LCD Inverter
Inverter modifiziert
Converter
Netzwechselrichter
Teich Shop
Teichpumpen
Solar Teichpumpen
UVC Lampen
UVC Ersatzlampe
Teichschlauch
Teichfilter für Teich
Teichfilter Bau
Filtermedien
Teichfolie
Teichbelüftung
Teichzubehör
Digitale Wassertest M ...
Wassertest
Söll Teichpflege Mittel
TetraPond® Pflegemittel
Fischfutter
Garten
Teichfilter
Teich
Gewächshaus
Nutzgarten
Obstgarten
Gemüsegarten
Paprika Pflanzen
Tomaten pflanzen - au ...
Artischocken pflanzen
Auberginen pflanzen
Chili pflanzen
Gurken pflanzen
Kartoffeln pflanzen
Zucchini pflanzen
Gartenteich
Frühbeet
Kräuterschnecke
Folientunnel
Kompost
Rasen

Kartoffeln pflanzen

Kartoffeln sind allseits beliebt und bekannt, warum nicht mal selber ein paar im Garten anbauen? Es gibt unzählige Sorten, von speckig bis mehlig kochend, von gelblich weiß bis violett ist alles dabei.

 

 

Der Anbau der verschiedenen Sorten bereitet keine Probleme, eine lockere Erde vorausgesetzt. Die Saatkartoffeln gibt es im Baumarkt, bei Fachgeschäften oder aber auch bei manchen Bauer der selbst Kartoffel baut vermutlich am billigsten.

 

 

Es gibt frühe Sorten und späte, letztere sind ideal zum langen Lagern im Erdkeller geeignet. Die Frühkartoffeln sind zum baldigen Verzehr bestimmt. Aussaattermin ist Ende April, Anfang Mai, die Kartoffel brauchen etwas bis sie aus der Erde wachsen, dann sollten die letzten Bodenfröste vorbei sein. Die Kartoffeln werden direkt in die Erde gebaut, ein Beet muss dazu hergerichtet werden. Mit der Hacke wird ein Furche gezogen, dann werden die Kartoffel einzeln hineingelegt. Nun wird ein Haufen gebildet, wo die Furche war wird nun eine Kartoffelmiete gemacht. Also ein lang gezogener Haufen, links und rechts wird dazu etwas Erde zur Mitte hin aufgeschüttet.

 

Die Haufen müssen nicht so groß sein, 10-15 cm sollten reichen. Der lang gezogen Haufen muss immer wieder gejätet werden um so Unkraut zu entfernen. Erst wenn die Kartoffel alles überwachsen haben fällt die Arbeit weg, aber mit 2x Unkrautjäten ist schon zu rechnen. Je nach Sorte setzt ab Juli die Erntezeit ein, späte Sorten können bis Oktober in der Erde bleiben und auch erst bei Bedarf geerntet werden. Wer einen guten Lagerplatz wie einen Erdkeller hat kann Kartoffeln im Dunklen und kühl über den Winter leicht lagern.

Kartoffelbeet im Sommer
Tomaten neben den Kartoffeln